[Nähen] Ostermoneta

Hallo ihr Lieben,

Ostern steht vor der Tür, darauf freue ich mich sehr. Bei uns ist es seitdem ich mich erinnern kann so, dass wir am Ostersonntag Ostereier im Garten suchen. Meine Mama versteckt diese am Ostermorgen und zählt ordentlich durch, wie viele von welcher Sorte wir finden sollen. Wir 3 Kinder (Meine 2 Schwestern und ich) suchen diese dann sobald wir uns aus dem Bett geschält haben (: Wir haben einen wirklich sehr sehr großen Garten mit vielen Versteckmöglichkeiten, sodass es auch schonmal vorgekommen ist, dass wir nicht alle Eier wiedergefunden haben :D Ich finde das ist eine sehr schöne Tradition und würde mir keinen Ostersonntag entgehen lassen. Anschließend gibt es dann ein leckeres Osterfrühstück und Nachmittags geht jeder seines Weges.

Die Tage an denen wir wirklich alle 3 mal bei meiner Mama zu Besuch sind und selbst wenn, ist meißt eine auf irgendeiner Party oder bei Freunden. Zu den Geburtstagen versuchen wir es auch immer, aber auch das klappt nicht mehr unbedingt, wohingegen der Ostersonntag und Heiligabend bisher immer der Familie gehörten.

MonetaDress10

MonetaDress13

Ich hoffe dieses Jahr auf schönes Wetter an Ostern, ein bisschen Sonne, Temperaturen im Zweistelligen Bereich und vor allem keinen Regen! So wie das Wetter auf den Fotos – das war traumhaft. Aber egal wie das Wetter wird, ich werde auf jeden Fall mein neues Frühlingskleid tragen (:

Wer mir auf Instagram folgt, hat dieses schon gesehen und es ist unglaublich gut angekommen und auch mir gefällt es. Es ist eine Moneta von Colette, mit angepasstem Vorderteil und angepassten Ärmeln. Mit der Passform bin ich jetzt echt zufrieden, ich habe mit Jerseyoberteilen ja noch nicht so viel Erfahrung, aber ich glaube, dass ich es mit meinen jetzigen Fähigkeiten und meinem aktuellen Wissensstand nicht besser hinbekommen kann und bin sehr zufrieden.

Moneta-Passformdetails

MonetaDress05

MonetaDress22

Der Rock wird mit Framolinband gekräuselt und dann an das Oberteil genäht, das hat soweit recht gut geklappt. Aber irgendwie muss ich mich noch weiterhin an das Gekräusel gewöhnen, es ist ungewohnt und steht auch ein wenig ab, obwohl das Oberteil an der Taille auf jeden Fall hauteng war. Hört sich fast an, als hätte ich es beim Nähen doch ein wenig gedehnt. Na, ich warte mal die erste Wäsche ab. Auch finde ich es etwas schade, dass sich die Nahtzugabe immer ins Oberteil legt (trotz vielem Bügeln!), denn dort drückt sie sich natürlich durch. Aber das sind nur Kleinigkeiten.

Die Ärmellänge haben die Originallänge und den Rock habe ich um 3cm gekürzt. Oben auf dem Foto zeigt mein Finger übrigens die Höhe meines Bauchnabels an, ich finde das Oberteil des Kleides ist ziemlich kurz, mir langt es gerade so und ich bin nicht sonderlich groß und habe eine recht hohe Taille. Also im Zweifelsfall würde ich jedem von euch raten, es erstmal ein bisschen zu verlängern und dann bei der ersten Anprobe die entgültige Länge festzulegen.

MonetaDress09

MonetaDress24

MonetaDress27

In der Anleitung wird der Ausschnitt einfach nur umgeschlagen und festgesteppt, das hat mir irgendwie nicht gefallen, sodass ich es gar nicht erst ausprobiert habe. Stattdessen habe ich einen einfachen Jerseystreifen genommen (In meinem Fall ein Stück von dem was ich am Rockteil gekürzt habe – hihi) und das ganz leicht gedehnt angenäht, einmal umgeklappt, ordentlich gebügelt, sodass der Streifen von rechts nicht mehr zu sehen ist und von rechts abgesteppt. Ähm ja, an meinen Erklärkünsten sollte ich definitiv noch arbeiten (:

Den Ausschnitt des Kleides finde ich übrigens total schön <3 Die Form ist toll, ein schöner U-Boot Ausschnitt, der die BH Träger genau verdeckt (*hust, ja eigentlich jedenfalls..) und hinten etwas tiefer. Wobei dieses Tiefer bei mir nicht unbedingt sein muss, da ich leider von jeder Menge kleiner Pickelchen geplagt werde und außerdem leicht friere. Beim nächsten mal dann vielleicht hinten ebensohoch wie vorn, oder ich probiere mal eine der kostenfreien Ausschnittvarianten vom Moneta Schnitt aus (:

MonetaDress14

MonetaDress16

Mit der Kombination aus dunkelblauer Strumpfhose und Chucks und äh dicken Wollsocken bin ich nicht wirklich zufrieden. Zu dem Kleid gehören nackte Beine und Sandalen oder gleich gar keine Schuhe. Leider ist das hier jedoch nicht besonders häufig möglich, sodass ich auf irgendwelche anderen Sachen ausweichen muss. Was für Schuhe würdet ihr vorschlagen?

Ich wünsche euch einen wundervollen Mittwoch und schöne Ostertage und hoffe, wir sehen uns nachher beim Me Made Mittwoch.

Alles Liebe, Eure Freja.

Schnitt: Moneta von Colette
Größe:  XS
Material: Baumwolljersey vom Stoffmarkt
Änderungen: Ärmelkugel höher und schmaler gemacht, Ärmel unten weiter gemacht, im Oberteil diverse Anpassungen.
Weitere Schöne Versionen dieses Schnitts:

 

MonetaDress12

MonetaDress07

27 Kommentare

  1. Die Fotos sind einfach wundervoll. Du strahlst mit der Sone um die Wette. Das Kleid ist wirklich klasse und die Farbe einfach perfekt für den Frühling. :-)
    Alles Liebe, Vivien

  2. Du straaahlst so schön! :) Wundervolle Fotos von einem wundervollen Kleid. Der Schnitt gefällt mir sehr, schick und sportlich eben.
    Liebe Grüße, Fredi

  3. Liebe Freja,
    dein Kleid ist soooo toll geworden! Die Farbe, das Muster, der Schnitt, ich finde es perfekt! Und es steht dir ausgezeichnet. Auch die Kombi mit den Chucks finde ich schön und tragbar!
    Viele Grüße, Goldengelchen

  4. Sehr schönes Kleid. Darin siehst du einfach toll aus. Ich würde das genauso wie du zu Chucks und schwarzer Leggings tragen. Geht ja bei den Temperaturen nicht wirklich anders.
    LG Nadine

  5. Du siehst wunderschön in deinem Kleid aus. Ich liebe deinen Nagellack. Die Passform ist super und schmeichelt deiner tollen Figur. Ich bin wirklich begeistert, auch von der Kombi mit den Chucks. Find ich richtig lässig.

    Liebste Grüße, Loui <3

  6. Superschicke Moneta geworden – seht tolle Stoffwahl dafür. Jetzt muss nur schnell der Frühling kommen. Chucks passen immer – egal zu was :)

  7. Wunderschöner Stoff! Und natürlich auch schöner Schnitt :) Ich mag den Ausschnitt sehr, hab da aber ähnliche Probleme ;)

    Zu den Schuhen: Ich mag Chucks zu Kleidern, wenns schicker sein soll Pumps oder wenns noch zu kalt dafür ist Stiefeletten. Je nachdem, welchen Stil man eben will.

    Liebe Grüße!

  8. So, jetzt komme ich auch mal dazu bei dir zu kommentieren, diese Arbeit immer :D
    Das Kleid finde ich megaschön! Mintzeug ist ja total meins, den Stoff hätte ich so auch genommen und den Schnitt mag ich auch, ich mag ja weite Röcke und da ist man schnell bei Gekräusel ;) Ich finde auch, dass dir das steht, kann aber voll verstehen, dass es einfach ungewohnt ist. Wenn ich jetzt ein enges Kleid anziehe würd ich mich auch seltsam fühlen.
    Der Ausschnitt ist wirklich schön, aber ich würde da wohl auch sehr schnell frieren. Schade eigentlich, sieht einfach mal anders aus.
    Schuhtechnisch mag ich ja auch Boots zum Kleid gerne.

    Wegen quatschen auf irgendeine Art und Weise: Wie siehts bei dir in der Woche nach Ostern aus?

  9. Gerade der Rückenausschnitt macht das Kleid so besonders. Und der liegt so gut an… Insgesamt ein richtig tolles Frühlingsoutfit, an dem du sicherlich viel Freude haben wirst.
    Viele Grüße Miriam

  10. Da schwebt sie dahin…schmelz…
    Sehr schönes Kleid! Der Halsausschnitt gefällt mir sehr gut – ich hatte einen Beleg gebastelt, der nun immer hervorblitzt. Grummel.
    Liebe Grüße,
    Sandra

  11. Jetzt konnte ich das Kleid nochmal von allen Seiten angucken :) Es ist so schön geworden! Ein richtiges Frühlingskleid. Und du siehst so toll aus darin! Den Stoff finde ich nach wie vor traumhaft. An das Gekräusel muss man sich wirklich erstmal gewöhnen, aber inzwischen mag ich es ganz gerne.
    Das gemeinsame Ostereiersuchen ist eine schöne Tradition! ich wünsche dir viel Spaß und hoffentlich ein paar Sonnenstrahlen, um dein schönes Kleid gebührend ausführen zu können :)
    Ach, und deine farblich passenden Nägel sind super!
    Liebe Grüße
    Christiane

  12. Eine sehr schöne Moneta hast Du Dir da genäht! Steht Dir ausgezeichnet und eine sich abzeichnende Nahtzugabe über dem Rockansatz sehe ich nicht. Vielleicht muss ich mir den Schnitt doch nochmal anschauen… Liebe Grüße und ein wunderschönes Osterfest, Frieda

  13. Du bist der Frühling! Wunderschön schaust Du in dem Kleid aus, genau so wie es gestylt ist wirkt es klasse und unbeschwert. Aber natürlich gehen auch viele andere Looks! Der Stoff ist zauberhaft aber vor allem gefällt mir die perfekte Passform und der schöne Ausschnitt. LG Kuestensocke

  14. Schön ist das Kleid. Mir gehts wie dir, ich friere leicht, da würd ich hinten auch nach einer höheren Variante schauen.
    Ich würde zu dem Kleid eine hellere Strumpfhose anziehen und dann Stiefel; enweder bis unters Knie oder Wadenmitte. Mit den Chucks find ich es sehr freizeitmässig.

  15. Oh ein zauberhaft süßes Kleidchen in einem zauberhaft süßen Ton.
    Bin ganz verlübbt in deine Bilder. :)

    Beste Grüße
    Nicole

  16. Dein Kleid ruft förmlich nach Frühling.
    Wunderschön und ganz toller Stoff!
    Viel Spaß bei der Eiersuche.

    LG Luzie

  17. WOW! Hübsches Kleid. Es schreit so richtig nach Frühling….
    Und der Nagellack ist ja perfekt passend…
    Viel Freude mit dem Kleid, aber die hast du ja, wie man sieht.
    LG Stefi

  18. Ein wirklich sehr passendes Osterkleid – frühlingshaft leicht und fröhlich! Und passt dir perfekt. Viel Freude beim Eiersuchen und schöne Familientage!
    Liebe Grüße von Doro

  19. Liebe Freja, ich finde das Kleid auch toll und die Passform wirklich gut. Auch die Kombination mit den Turnschuhen mag ich, würde aber wohl eine hellere Strumpfhose dazu wählen. Vielleicht ein mattes etwas dunkleres mint/flaschengrün oder so? Ich liebe die farbigen Strumpfhosen von Falke, die haben eine tolle Qualität und einen vertretbaren Preis. Alternativ könnte ich mir so 60er Jahre Pumps mit einem Blockabsatz dazu vorstellen, dann ohne bzw mit hautfarbenen Strümpfen. Oder Ballerinas, die gehen ja eh immer.
    Liebe Grüße und tolle Ostertage wünscht
    Lena

    • mit pumps und ballerinas wird das ganz anderen look bekommen. ich finde grade das schöne mädchenhafte, das freche mit diesen chucks so toll!
      ich würde daran nicht ändern. wenn man jung ist, sieht das toll aus.
      auch bzgl srumpfhosen farbe lässt sich streiten.
      französinen tragen fast ausschnliesslich schwarze strumpfhosen und zwar zu jedem look, jedem kleidungsstück und jede farbe der bekleidung.
      daher, plediere ich auf so lassen wie es ist- es ist toll!

  20. Ein hübscher, mädchenhafter Schnitt, der dir gut steht und der Stoff ist wunderschön.
    Ja, schönes Osterwetter wünschen wir uns wohl alle, aber da Ostern dieses Jahr so früh liegt, habe ich so meine Zweifel. Na ja, der Frühling kommt auf jeden Fall und dann hast du schon das perfekte Kleid.
    LG von Susanne

  21. Das Kleid ist traumhaft schön geworden! Die Anpassungen haben sich wirklich gelohnt und ich glaube, das Kleid wirst du im Sommer ganz oft tragen :) Und dann auch ohne Wollsocken *g* Der Stoff ist mir übrigens in Hannover in einer anderen Farbvariante begegnet und musste leider mitgenommen werden und wird dann ein Deer & Doe Kleid werden.

    Liebe Grüße, Jessica

  22. Echt wirklich schöne Moneta hast du genäht! Der Stoff ist so toll frühlingshaft, mit dem Kleid wirst du bestimmt viele Komplimente bekommen. :) Und so ein toll passender Nagellack… ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.