[Nähen] Jamie Jeans und Fall Turtleneck

Guten Morgen!

Heute zeige ich euch gleich 2 brandneue Kleidungsstücke (: Meine erste Jeans und ein Rolli aus superweichem Jersey.

Ich fange mal mit dem Rolli an: Der Schnitt ist der Fall Turtleneck von Papercut Patterns, von welchem ich schon einige schöne Versionen gesehen habe. Ich habe mich für Größe XS nach der Maßtabelle entschieden, was soweit auch sehr gut passt, finde ich. Die Ärmel hatte ich zuvor um 5cm, den Körper um 10cm, allerdings habe ich beides am Ende wieder fast komplett abgeschnitten :D

b-Turtleneck und Jeans23

b-Turtleneck und Jeans15

b-Turtleneck und Jeans16

Also die Weite ist super, aber – und ihr werdet es sicher schon entdeckt haben- direkt untern Hals ist eine Querfalte, die fast immer da ist. Woran liegt das? Ich würde ja denken, dass die Schultern zu schmal sind, aber eigentlich sind sie ja total überschnitten? HILFE! Ich möchte das dringend für weitere Versionen hinbekommen, denn ansonsten liebe ich das Shirt.

Es ist wundervoll, die Länge finde ich perfekt und auch die Weite gefällt mir total, der Stoff ist superweich und sobald ich meinen Kopf durch den Kragen gezwängt habe (hier wäre ein etwas elastischer Stoff hilfreich) ist es total bequem und der Rollkragen hat genau die richtige Weite für mich. Außerdem schwingt es an sich sehr schön, nur eben der Bereich Brust Auwärts ist falsch und so will ich es nicht nochmal nähen.

FallTurtleneck

b-Turtleneck und Jeans24

Ich hatte anfangs überlegt, mit weißer Stoffmalfarbe zu experimentieren und ein bisschen Abwechslung ins grau zu bringen aber ich finde nun, dass es das gar nicht braucht (: Mehr gibt es zu dem Schnitt eigentlich auch nicht zu sagen, ich werde demnächst auch noch die Rise Version ausprobieren und ich möchte bei dieser eben die Passform besser hinbekommen für weitere Versionen.

Schnitt: Rise and Fall Turtleneck von Papercut Patterns
Größe:  XS
Material: super weicher Baumwolljersey
Änderungen: Ärmel und auch den Körper ein bisschen Verlängert (dürften aber nur etwa 2cm sein)
Weitere Schöne Versionen dieses Schnitts: houseofpinheiro, Ms Wabi-Sabi (Ich lieeebe das Outfit mit dem karierten Rock!!!), the German Edge, carlyinstitches

b-Turtleneck und Jeans07

Die Jeans mag ich eigentlich auch recht gern. Eigentlich recht gern – äähjm ja. Also soweit war es echt nicht schwer eine Jeans zu nähen, ist halt genau das selbe wie eine andere Hose zu nähen, nur mit dickerem Stoff, den meine Nähmaschine nicht besonders mochte. Dort wo Nähte aufeinandertreffen hat sie dann schonmal einfach nicht mehr transportiert und auch ein Knopfloch konnte sie im Bund nicht machen. Schade! Daher habe ich jetzt übrigens einen Druckknopf per Hand angenäht und auch die Gürtelschlaufen weggelassen, den typischen Jeanslook erreiche ich so ja eh nicht.

Mein dickes Garn zum Absteppen der Nähte war zu dick für meine 100er  Jeansnadel :O Das blaue habe ich also als Unterfaden genommen und oben dann ganz normales Garn und so dann von links abgesteppt. Das hat erstaunlich gut geklappt. Die weißen Absteppungen sind mit etwas dünnerem Garn gemacht, sodass ich das auch als Oberfaden nutzen konnte.

JamieJeans

Die Passform der Jeans ist okay, aber mehr auch nicht. Der Bund ist schön eng, da habe ich es wohl etwas zu gut gemeint, ein cm mehr wäre nicht schlecht gewesen, aber ich habe da so ein Trauma von ständig rutschenden Jeans. Ich habe im oberen Bereich Gr. 36 und ab den Beinen Gr. 38 zugeschnitten und in der hM oben nochmal 1,5cm je Seite abgenäht. Auch die Schrittnaht habe ich im vorderen Teil weiter ausgeschnitten, die war mir da zu flach, trotzdem bildet sich vorn das berühmte Katzenbärtchen immernoch.

Bei meiner ersten Anprobe dachte ich außerdem, dass ich das Bein unten noch etwas weiter einstellen könnte, was eine wirklich doofe Idee war! Beim Auziehen gehen jetzt auch die Socken mit flöten. Die originale Weite war schon mehr mein Ding. Außerdem rutscht der Stoff immer von unten in Knieöhe hoch um sich da zu stauen, was irgendwie ebenfalls unangenehm ist.

Der Schnitt ist Jamie Jeans von Named, welche eine sehr schöne Taschenlösung im Vorderteil hat (: Mittig des Beines gibt es nämlich eine Längsteilung und auf der äußeren Seite davon ist dann die Tasche dazwischengenäht , ach schaut euch den Schnitt einfach an! Ich find das sehr schön. Leider schluckt meine Stoffwahl die meißten Details sehr gründlich. Allerdings denke ich, dass man die Naht vorne in einem elastischen Stich nähen sollte, denn wenn ich Rad fahre oder das Knie etwas stärker beuge, dann schneidet die Naht halt ein bisschen ins Knie ein. Ist ja auch klar eigentlich…

JamieJeansnamed

b-Turtleneck und Jeans13

Also: Die Jeans hat einen schönen Stoff und an sich war das Jeansnähen sehr einfach, auch wenn ich jetzt dringender denn je eine neue Maschine haben möchte. Der Sitz der Hose ist noch verbesserungswürdig und auch die Sache mit der Naht vorne am Bein muss ich mir nochmal überlegen (:

Schnitt: Jamie Jeans von named
Größe:  38, am Bund 36
Material: Jeansstoff, mit Elasthan von Alfatex
Änderungen: vordere Schrittnaht mehr gerundet, in der hM insgesamt 3cm weggenommen, Beine nach unten hin verschmälert (DAS mache ich nicht nochmal ;))
Weitere Schöne Versionen dieses Schnitts: Design by Lindsay, sew a straight line (schöner Vergleich verschiedener Jeansschnitte.), cindora

Ich wünsche euch einen schönen Mittwoch und bin natürlich auch wieder beim Me Made Mittwoch vorbei, es geht um selbstgemachte Kleidung an echten Frauen <3

Eure Freja.

b-Turtleneck und Jeans04

5 Kommentare

  1. Ich finde dein Outfit sehr schön. Die Jeans ist einfach mal mega cool und für die erste wirklich gut.
    Das ist doch ganz normal, dass man nach dem ersten Kleidungsstück von der Art eine Liste mit Verbesserungen hat. Meine Jeans steht mir auch auch bald bevor. Ich freu mich schon richtig drauf.
    Liebe Grüße aus Vichy!

  2. Danke fürs verlinken! Ich hab das Problem mit dieser Querfalte auch ein weing bei meinem Fall Turtleneck. Ich glaube das liegt daran, dass diese überschnittenen Schulternähte abgerundet sind und deshalb direkt an die Schultern angepasst sind. Dadurch sitzt es zwar super wenn man gerade steht, aber wenn man sich bewegt ist nicht genügend Platz und der Stoff rutscht nach oben. Ich bin mir nicht sicher wie sich das Problem lösen lässt. Wahrscheinlich könnte man das Vorderteil zwischen den Schultern etwas verbreitern. Ich werd auch auf jeden Fall noch das Rise Turtleneck ausprobieren. Da sind die Schultern anders, da gibts das Problem vielleicht nicht. Trotz alledem trag ich mein Turtleneck super gern. Viel Spaß mit deinem!

  3. Liebe Freja,
    gleich zwei Sachen hast du zu zeigen, ui!
    Also über das Shirt hatten wir ja schon gesprochen. Ich bin gespannt, ob sich da noch eine Lösung finden lässt.
    Die Jeans finde ich für eine erste gut. Ich hab auch ne lange Liste von veränderungen für die zweite, und ich glaube mit jedem Stoff gibt es neue Dinge, die geändert werden müssen. :D Schade, dass man all die schönen Details kaum sieht, es sieht aus, als hättest du sehr ordentlich gearbeitet.
    Was das Nähen von Jeans angeht, ich bin da echt froh über meinen alten Pfaff-Klopper. Ich habe das Gefühl, neuere Maschinen sind dann doch eher zimperlich? Jedenfalls habe ich mal den Tipp gelesen, ein Stück Pappe hinten unters Nähfüßchen zu legen damit man über Stellen wie dicke Nähte etc drüberkommt. Probiert habe ich das aber noch nicht ;)

  4. Tolles Outfit! Die Farben passen gerade total zum Wetter ;). Für die Falte am Oberteil würde ich auch definitiv die Schultern verantwortlich machen, aber keine Ahnung wie man das bei überschnittenen Ärmeln löst^^ Ansonsten gefällt mir der Rollkragenpulli ganz gut. Fällt schön locker!
    Die Jeans mag ich auch total gerne, vor allem der Stoff hat es mir jetzt angetan. So getragen sieht er überhaupt nicht mehr soo unruhig aus, sondern passt gut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.