WKSA Teil 3: Probeteile

Hallo und herzlich Willkommen zum Dritten Teil des Weihnachtekleid Sew Alongs.

– Das Probemodell ist genäht und passt. Jetzt geht es weiter.

Ich habe nach dem Schnitt zu dem geplanten Kleid bereits 2 Kleider genäht um die Passform zu überprüfen. Mein gewählter Schnitt ist das Mesadress aus dem Seamworkmagazin. Es handelt sich um ein einfaches, schmales Minijerseykleid mit einem U-Boot-Ausschnitt und halblangen Ärmeln.

2015-12-05 12.46.58

Ich dachte eigentlich, es könnte passformtechnisch gar nicht schwierig werden, aber bei meinem ersten Teil aus festerem Romanitjersey (mehr Fotos und Infos hier) wurde schnell klar, dass ich im Rücken einfach viel zu viel Stoff habe und ich die Weite in der Hüfte auch schon viel früher benötige. Daher habe ich eine Taillennaht eingezogen und das Kleid in der Taille um 3cm gekürzt und in der hM eine Hohlkreuzanpassung von 5cm gemacht (man das klingt unglaublich viel, aber es hat geholfen)

MesaDress-teil1

Diese Änderungen habe ich dann auf den Papierschnitt übertragen. Zusätzlich habe ich die Kurve der Armausschnitte und des Ärmels verändert und den Ärmel eine Nummer größer zugeschnittten.

Mit diesen Änderungen habe ich dann aus einem dünneren, elastischerem altrosafarbenen Jersey ein zweites Kleid genäht. Leider treten im Rücken immernoch einige merkwürdige Falten auf, aber ich bin nicht sicher, ob das einfach so ist und auf Grund der Strumpfhose eben etwas knautscht, oder ob ich das noch ändern kann. Ich hatte den Verdacht, das die Hüfte zu eng sein könnte, aber Zugaben an der hM und der Seitennähte im Hüftbereicht brachten keine Besserung sondern nur komische Beulen, sodass ich beinah alles wieder abgenäht habe.

MesaDress-teil2

Ich habe noch einige weitere kleine Anpassungen am 2. Modell vorgenommen: die Taille um insgesamt ca 5cm enger genäht  und etwa 0.5cm an den Seitennähten in Hüftnähe zugegeben. Ich werde diese Änderungen noch auf den Schnitt übertragen und außerdem 5cm in der Länge des Kleides zugeben.

Damit würde ich dann den richtigen Stoff anschneiden, da ich passformtechnisch nicht mehr weiter komme. Wenn ihr noch Ideen oder Anmerkungen habt, immer her damit vor Freitag werde ich wohl sowieso noch nicht dazu kommen.

b_Glitzerjacke04

Die liebe Vivien von eleonore-creative hat mir den Cardiganschnitt aus der Ottobre Woman 5/2015 zugeschickt, sodass ich diesen auch nähen konnte (: DANKE nochmal an Dich (: Meine Zeitschrift ist nämlich leider nicht wieder aufgetaucht, was sehr merkwürdig ist, da ich sie auf jeden Fall haben muss, denn mein Abo endet erst mit der ersten Ausgabe aus 2016…

OttobreCardigan

Jedenfalls habe ich den Schnitt zunächst aus dem dünneren Glitzerjersey begonnen, um die Weitenzugabe einschätzen zu können und dann zu entscheiden, ob ich den Esme-Cardigan noch für den dicken rosa Mohairstrick kaufe oder diesen Schnitt verwende (: Auf den Fotos fehlt noch der Schalkragen und der Saum – insgesamt ging das echt schnell, nachdem ich den Schnitt abgepaust habe.

Ich bin zufrieden mit dem, was ich bisher geschafft habe und hoffe, sowohl den 2. Cardigan als auch das rote Weihnachtskleid pünklich zu schaffen. Und dann freue ich mich endlich wieder mit Webware zu nähen! Wirklich, Jersey und einfache Schnitte schön und gut, aber mein Herz gehört der Baumwollwebware (:

Einen schönen Adventssonntag wünsche ich euch noch und einen guten Start in die neue Woche.

Eure Freja.

b_Glitzerjacke02

23 Kommentare

  1. Pingback: [Nähen] Altrosa Mesa Dress | Gegenwindundglitzerkram

  2. Also im Rücken würde ich auch fast vermuten, dass es vor allem an der Strumpfhose liegt, denn der Stoff sieht aus als würde er vom mittleren zum rechten Bild hochkrabbeln.

    Ich würde Dir noch raten einen Brustabnäher zu ergänzen. Bei beiden Kleidern sieht man sehr gut, dass dieser sich schon quasi von selbst über der Brust bildet ;)

  3. Wow, das rosa farbende sitzt doch schon super. Echt klasse, wie du die ganzen Anpassungen gemacht hast. Ich finde die Fältchen am Rücken nicht weiter schlimm. Ich würde auch mal einen Unterrock probieren und schauen, ob es dann weniger werden.
    *hihi* Mein Cadigan liegt noch genauso so zugeschnitten hier wie vor einer Woche . . . *hüstel* Da bist du schon bedeutend weiter und das Schnittmuster hatte noch Postweg. ;-)
    Ich glaube, dass dein Weihnachtsoutfit ein absoluter Knaller wird wird. :-)
    Alles Liebe, Vivien

    • danke liebe Vivien,
      ich auch nicht, es trägt sich sehr angenehm (:
      tzz da warst Du so schnell mit dem zuschneiden und nu geht’s nicht mehr voran, was? :D Aber keine Angst, der näht sich echt fix!
      Einen Jerseyunterrock /Kleid sollte ich mir wohl echt mal zulegen, muss morgen mal im Stoffladen schauen.
      Alles Liebe, Freja.

  4. Wow, warst du schon fließig! Deine beiden Probekleider gefallen mir schon mal sehr gut! Ich mag auch die entstandene Mittelnaht. Die Passform finde ich nach deinen Anpassungen gut. Und so gerade wie auf dem rechten Bild stehst du doch wirklich sehr selten :) Du kannst ja nochmal ausprobieren, wie ein flutschiges Unterkleid drunter wirkt. Die beiden Farben zusammen sind auch klasse :)
    Deine Liebe zu Webware kann ich gut verstehen, mag ich auch deutlich lieber! :)
    Bin gespannt auf die Nummer drei!
    Liebe Grüße
    Christiane

    • hihi,
      dankeschön und das stimmt schon, meißt ist man ja doch in Bewegung und es tauchen sowieso überall Fältchen auf (: Ich hatte das Kleid auch schon an und habe mich sehr wohl gefühlt, aber etwas länger wäre es noch besser.

  5. Ich schließe mich Almut an und bin für einen Unterrock aus Flutsch-Jersey oder Jersey-Futter (jo, sowas gibbet!). Das sieht nämlich schon nach Strumpfhosen-Problemen aus.
    Aber sonst: Wunderbar!
    Das Kleid ist prima, und mir gefallen beide Versionen sehr gut. Das wird ein tolles Weihnachtskleid!
    LG
    Katrin

    • Ich muss mal nach diesem mysteriösen Jerseyfutter suchen, ob die das im Stoffladen wohl haben? Dann nähe ich mir nämlich wirklich ein Unterkleid! ha!
      Danke Dir liebe Katrin.

      • Guck mal bei Stoff und Stil, die haben das in – äh… schwarz und haut?
        Und alfatex hat meines Wissens nach auch Jerseyfutter.
        Nur, falls es der Stoffladen Deines Vertrauens nicht haben sollte ;)
        LG!

  6. Zunächst erstmal danke für deine ganzen Kommentare bei mir :)
    Du hast ja echt schon einiges genäht für den WKSA, Respekt! Ich wünschte, ich wäre auch soweit wie du.
    Und mir graut es jetzt ja auch schon ein bisschen vorm Jersey… ich bin auch so mehr die BW-Webware-Näherin.

    Also ich finde dein graues Kleid gar nicht so schlecht. Ich finde hinten sitzt es doch ziemlich gut. Ich muss auch sagen, dass ich die horizontale Teilungsnaht sehr gerne mag. Im Brustbereich sitzt das rosa Kleid noch ein bisschen besser, aber dafür am Rücken wieder nicht so toll. Ich würde auch vermuten, dass das auf jeden Fall n bisschen an der Strumpfhose klebt…

    Viel Erfolg weiterhin beim ändern und ausprobieren!
    Viele Grüße, Goldengelchen

    • Gerne (: Manchmal muss ich einfach KOmmentare dalassen und bei dir musste es sein, ich war sehr eingenommen von deinem Blog (:
      Ja du hast total recht, aber ohne horizontale Naht ist es etwas schwieriger die Passform zu treffen, oder es liegt daran, dass der rosa Stoff etwas dünner und leichter ist.
      Danke Dir!
      Alles Liebe, Freja

  7. Hey!
    die Kleider sind beide schon echt schön, du bist ganz schön kritisch mit dir selbst ;) Vergiss nicht, dass man selten bewegungslos mit dem Rücken zu jemandem steht, und auch du wirst die kleinen Fältchen nicht so oft zu sehen bekommen. Das mit dem Unterrock würde ich an deiner Stelle auch mal testen.
    Deine Liebe zu Webware kann ich unterschreiben!

    • Hm, ja das höre ich häufiger :O Ich kann nicht anders :D Aber ich versuch’s immer wieder. Und du hast recht, meißt bin ich ja sowieso in Bewegung, da sieht’s dann eh besser aus (:
      Alles Liebe

  8. Zwei schöne Kleider und ein paar rätselhafte Fotos zeigst du uns da. Ich finde den Rücken in der grauen Variante besser als beim rosa Kleid (rechts). Und beim rosa Kleid ist das mittlere Bild völlig Rücken-Problem-frei – auf dem rechten staucht sich das Kleid schon. Ich kann mir vorstellen, dass der Jersey einfach nicht gut auf der Strumpfhose rutscht. Dagegen könnte ein kleiner Unterrock aus Flutsch-Jersey helfen.
    Insgesamt hast du auf jeden Fall schon zwei schöne, sehr gut tragbare (und kombifreundliche) Kleider genäht. Bei allem Perfektionismus auf der Suche nach der optimalen Passform – du hast schon viel erreicht …
    lg Almut

    • Danke liebe Almut,
      Du hast mit allen Beobachtungen recht. Ich werden den Armausschnitt im Rücken wieder wie beim grauen Kleid ändern und das Stauchen im Rücken auf die Strumphose + Bewegung schieben (: Und natürlich werde ich nach Flutsch Jersey suchen!
      Alles Liebe.

  9. Hallo liebe Freja,
    ich muss sagen, dass ich die Passform des rosafarbenen Kleides schon ganz gut finde. Ich glaube man darf es auch einfach nicht übertreiben. Zieh dir mal ein gerne getragenes, gekauftes Stück an und mach da ein paar Fotos. Oder schau dir da die Nähte mal ganz genau an. Du wirst überrascht sein, dass solche Lieblingsstücke manch kritisiertem, selbstgenähtem Teil hinterher hinken.
    Ich glaube dein Weihnachtsoutfit wird toll und vor allem auch über Weihnachten hinaus tragbar!
    Liebe Grüße, Lena

    • Ja, viele gekaufte Kleidung ist echt mies verarbeitet! Aber das heißt ja nur, dass ich es auf jeden Fall besser machen kann (:
      Ich versuche schon immer, nicht zu übertreiben, aber Perfektionismus liegt mir einfach. Immer höher, immer weiter, immer besser… hihi, naja ich bin ja aber damit auch schon sehr zufrieden und werde nur die Armlöcher hinten wieder ändern (:
      Alles Liebe, Freja.

  10. wahnsinn – da warst du ja schon sehr sehr fleissig!
    alle guten dinge sind ja bekanntlich drei, also kann das endgültige weihnachtskleid einfach nur perfekt werden!
    glg andrea

  11. Huhu Freja, das wird bestimmt ein supertolles Kleid! Wahnsinn, wieviel Vorarbeit du schon hinein gesteckt hast. Da fehlt mir leider oft die Geduld.

    Bin gespannt auf dein fertiges Weihnachtskleid!

    Alles Liebe,
    Julia

  12. Hallo Freja, du hast die beiden Kleider gut angepasst bekommen und hast schöne tragbare Kleider genäht. Nun bin ich mal gespannt wie Kleid 3 wird. Verbesserungsideen hab ich leider nicht. Aber die Passform ist doch jetzt in Ordnung. Die Strumpfhose vom ersten Kleid find ich cool.
    lg Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.