[Nähen] Sewaholic Davie Dress

Hallo ihr Lieben!

Ich habe endlich wieder was genähtes für euch im Gepäck: Das Davie Dress von Sewaholic. Mir hat das Schnittmuster sofort zugesagt, als ich die Schemazeichnung gesehen habe: Die Nähte fand ich sehr schön gesetzt und insbesondere die zweifarbige Version hatte es mir angetan. Natürlich habe ich mich zunächst im Netz auf allen möglichen Blogs umgeschaut, um weitere Informationen über den Schnitt einzuholen.

c_DavieDressNo121Dabei ist mir aufgefallen, dass der Schnitt häufig noch enger genäht wurde und ein Blick auf die fertigen Maße bestätigte mir: Ja, ich werde direkt mit einer kleineren Größe beginnen. Immerhin nutze ich hier einen dehnbaren Stoff und hätte lieber einen Zentimeter negative ease um Brust und Taille. Daher habe ich mir Größe 2 genommen, wo die Fertigmaße der Taille mit den Maßen meiner Taille (je nach Tageszeit ;)) übereinstimmen. Außerdem habe ich häufiger das Gefühl gehabt, dass eine FBA keine schlechte Idee wäre und so habe ich eine mit 1,5cm je Seite gemacht – geholfen hat mir dabei dieses Tutorial von Craftsy. Die Dritte Änderung habe ich im Rücken getätigt: Viele haben darüber geklagt, dass das Armloch zu tief wäre, also habe ich 2cm im oberen Rücken gekürzt – ob das wirklich nötig gewesen wäre weiß ich nicht. Oder ob sich diese Kommentare eher auf die Version mit angeschnittenen Ärmeln bezogen?

c_DavieDressNo109

Außerdem habe ich die Seitennähte noch um 5cm verlängert, da ich das Gefühl hatte, dass es sonst in der hinteren und vorderen Mitte länger als an der Seite wäre und das fand ich doch etwas merkwürdig. Diese Entscheidung war definitiv die Richtige! Da ich von jedem Stoff nur 1m gekauft hatte habe ich das Kleid direkt noch einige Zentimeter gekürzt, da die Schnitteile anders nicht auf den Stoff gepasst hätten.

DavieDress2

Bei der Anprobe habe ich dann noch ein paar kleinere Änderungen vorgenommen, wobei ich von der Passform – insbesondere im Vorderteil – absolut begeistert war und bin! Ich habe bei den Nähten im Nacken noch was weggessteckt und in den hinteren Teilungsnähten knapp unter der Taille noch etwas ausgelassen. Die Hüftmaße des Schnittes sind zwar weiter als meine Maße aber ich denke, dass ich mich nach der schmalsten Stelle sehr schnell wieder „verbreitere“, weshalb ich die Weite schon früher benötige. In der Taille und nach oben hin auslaufend habe ich hingegen noch ein wenig verschmälert – ihr wisst schon: negative ease.

DavieDressNo112

Laut Anleitung werden alle Nähte nochmal abgesteppt, was ich im Abstand von ca. 3mm von der Naht gemacht habe. Ich kleiner Perfektionist habe sogar häufiger nochmal aufgetrennt, wenn es mir zu unsauber wurde, obwohl das wahrscheinlich niemandem aufgefallen wäre – oh man :D Ich denke ich könnte die Nahtzugaben im Brustbereich noch trimmen, damit diese kleinen Huggel verschwinden (:

c_DavieDressNo117

Die Armausschnitte werden in der Anleitung nur einfach umgeschlagen und abgesteppt, was ich nach einem gescheiterten Versuch mit Jerseyband zum Verstürzen auch so gemacht habe. Der Halsausschnitt soll mit Schrägband verstürzt werden… Aber ich dachte mir, dass das ja dann gar nicht mehr dehnbar ist und zumindest mein Halsausschnitt ist doch etwas eng dafür, sodass ich hier den Abschluss mit einem Jerseystreifen gemacht habe. Da mein Stoff recht fest ist, ist das leider ziemlich dick geworden.

c_DavieDressNo110

c_DavieDressNo118

Mein Stoff ist übrigens ein Ponte di Roma von Alfatex, welcher mich im Geschäft sofort angesprochen hat, er fühlt sich sooo toll an! Formstabil und fest, aber dennoch dehnbar – ich bin gespannt ob er hält was er verspricht. Von dem knalligeren Blau habe ich mir jedenfalls noch ein Reststück gesichert, damit ich daraus noch eine kurze Jacke nähen kann (: Weiß jemand ob diese Stoffart rein optisch eine Vorder- und Rückseite hat? Ich habe nichts feststellen können…

DavieDress1

Insgesamt kann ich den Schnitt nur empfehlen und würde sagen, dass es sinnvoll ist, sich an den Fertigmaßen zu orientieren. Ich mag das Kleid recht gerne und sogar mein Freund, der ja sonst mehr für Jeans + T-Shirt ist (haha der Arme hat seitdem ich nähe keine Chance mehr darauf ;)), war ganz begeistert. Obwohl ich es sehr schön finde, bin ich noch nicht sicher, ob ich mich darin wirklich wohl fühle: Ich habe das Gefühl, dass meine Hüfte gigantische Ausmaße annimmt und das dadurch verstärkt wird, dass keine Ärmel vorhanden sind. Möglicherweise verflüchtigt sich das aber nach einigem Tragen – ich hoffe sehr darauf! Beim nächsten Mal würde ich die angeschnittenen Ärmel ausprobieren und 10cm mehr Stoff kaufen, um auf die volle Länge zu  kommen (:

c_DavieDressNo116

Die Strickjacke, welche ich drüber trug, habe ich auch selbst genäht, aber bisher noch nicht in einem eigenen Post verbloggt. Nur hier war sie schonmal in Kombination mit einem Rock zu sehen. Ich habe sie bereits vor einem Jahr nach dem Schnitt Dora von So! Pattern genäht, welcher ziemlich unspektakulär ist. Die Jacke ist allerdings ein echter Allrounder und wurde letzten wie auch diesen Winter schon häufig getragen.

c_DavieDressNo101

Schnitt: Davie Dress von Sewaholic
Größe:  US2
Material: Punte di Roma von Alfatex
Änderungen: Kleinere Größe gewählt, Fba, in den hinteren Teilungsnähten kurz nach der Taille etwas Stoff ausgelassen
Alltagstauglichkeit: Vom Grundsatz her der perfekte Schnitt: Teilungsnähte, ausgeformte Brustpartie, sodass es auch schicker gestaltet werden kann und dann noch aus Jersey!

Ich wünsche euch einen schönen Mittwoch und verlinke wieder zum Me Made Mittwoch und vielen weiteren Damen in selbstgemachter Kleidung (:

Eure Freja.

P.S. Alle Fotos sind in Berlin von der lieben Julia von Funkelfaden aufgenommen worden (:

c_DavieDressNo103

18 Kommentare

  1. Pingback: [Nähen] BHL Victoria Blazer über Sewaholic Davie Dress – Gegenwindundglitzerkram

  2. Pingback: Brot und Butter Näherei – Gegenwindundglitzerkram

  3. Pingback: Mein Liebstes Kleid aus 2015 – Gegenwindundglitzerkram

  4. Pingback: Sannes Lady Skater Dress – Gegenwindundglitzerkram

  5. Ein Hundefoto <3
    Die Bilder sind aber auch wirklich schön geworden. Das Kleid steht dir fantastisch.

    Liebe Grüße,

    Julia

  6. Hey, ich finde dein Kleid echt cool. Die Hüfte ist auch völlig in Ordnung. ;-) Ich finde die Zweifarbigkeit mit den Blautönen echt genial, das macht das Kleid total raffiniert. :-) Also ich finde es dufte.
    Mach dir ein schönes Wochenende!
    Alles Liebe, Vivien

  7. Ne, Hüfte ist super so. Also ist mir wirklich überhaupt gar nicht aufgefallen, dass die jetzt breit aussehen könnte. Ich finde überhaupt du machst in dem Kleid eine enorm gute Figur. Also, das ist natürlich naturgegeben, aber der Schnitt betont an den richtigen Stellen! Richtig klasse. Die beiden Farben in Kombination finde ich auch ideal, nicht zu viel und nicht zu wenig! :)
    Liebe Grüße
    Katharina

  8. Wow, an dir gefällt mir das Davie-Dress wirklich super! Bis jetzt konnte der Schnitt mich allgemein noch nicht so überzeugen, aber deine Version sieht echt klasse aus! Das Kleid sitzt wirklich perfekt und obwohl ich eigentlich nicht so der blau-Fan bin, gefallen mir die Farben hier total gut ;D.
    Das mit der breiten Hüfte sehe ich nicht, ich finde durch den ausgestellten Rock sieht das Kleid schön „feminin“ aus!

  9. Was für ein Wahnsinnskleid! Die Kombination der 2 Stoffe gefällt mir sehr und die Form steht dir ganz wunderbar! Macht eine Hammerfigur, da brauchst du dir wirklich keine Gedanken zu machen ;)

    Liebe Grüße
    Julia

  10. Boah, ist das Super! Wenn es Dich nervt, dass Dich immer alle süß finden, dann trage dieses Wahnsinnskleid in dieser Wahnsinnsfarbe. Denn dann bist Du eine Diva! Die Sanduhrsilhouette ist einfach der Wahnsinn und die Hüfte genau richtig. Einfach toll!

  11. Das Kleid sitzt wirklich wie angegossen und steht dir ausgezeichnet. Es ist an der Hüfte nicht zu breit, der Rock ist halt ausgestellt. Sehr, sehr schön!
    LG, Claudia

  12. Das Kleid ist WOW und die Fotos sind auch WOW und ich liebe die Farben und die Teilung und die Passform und die Mütze uuuuund den Hund! ;)
    Liebe Grüße!

  13. Hallo Freja,

    das Kleid steht Dir sehr gut. Die Kombination aus den beiden Farben gefällt mir gut.
    Den Schnitt wollte ich auch schon länger mal nähen. Ich glaub, dass muss ich dann doch jetzt mal an gehen.

    Lieber Gruß, Muriel

  14. Liebe Freja,

    ein wahnsinnig tolles Kleid hast du dir da genäht! Die Passform ist super. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass der Schnitt mit dem ausgestellten Rock sowie die etwas dunkleren Seitenpartien eine extrem schöne Sanduhrsilhouette machen. Es schaut gar nicht breit aus! Die Anpassungen sind dir toll gelungen und ich bin immer wieder begeistert, wie intensiv du dich mit den Schnitten und den möglichen Anpassungen auseinandersetzt. Blau ist sowieso eine tolle Farbe. Und die Fotos sind auch echt schön. Rundum gelungen :-) Ok, bis auf die Kombi mit Mütze und Strickjacke, das ist beides nicht so meins. Aber das ist ja reine Geschmacksache…
    Liebe Grüße, Lena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.