ein neues Shirt und eine leckere Suppe

Heute gibt es erneut von mir 7 Sachen, die ich mit meinen Händen gemacht habe. Mein letzter Beitrag kam erstaunlich gut bei euch an und mir macht es Spaß einfach mal ein paar unperfekte Handyfotos und „Behind the scenes“ Aufnahmen zu zeigen (:

Das gestern Abend zugeschnittene Shirt zusammengenäht – und im nächsten Schritt direkt wieder auseinandergenommen. Ich finde die Farben der Stoffe harmonieren perfekt, aber der gemusterte ist zu fest, ob nur in Kombination mit diesem oder allgemein für den Schnitt, das weiß ich nicht… – seht ihr die Ecken die dort entstanden sind? Sogar mein Freund meinte, dass es merkwürdig ausschaut und das will schon was heißen.

7Sachenam1Februar04

Den oberen Teil aus dem Hauptstoff zugeschnitten und dann überlegt, wie ich dem Shirt nun den Nachthemd-Charakter nehmen kann. Saum und Halsausschnitt sind fertig – wie denkt ihr sollte ich die Ärmelbündchen arbeiten? Lang oder schmal? Aus dem Hauptstoff oder aus dem Kombistoff? Ich bin sowieso gespannt, ob ich das Shirt tragen werde oder ob es doch etwas ungünstig für meine Figur ist.

7Sachenam1Februar09

In alten Ausgaben der Handmade Kultur und der Cut nach einem Jogginghosenschnitt gesucht und dank Post It’s auch ziemlich schnell gefunden (:

7Sachenam1Februar06

Rosenkohl für ein neues Rezept geschnippelt und vorgekocht.

7Sachenam1Februar01

Die Suppe fertig gestellt, Erdnüsse angebraten und lecker gegessen. Ich finde die Suppe sieht auch sehr lecker aus – Yummi!

7Sachenam1Februar07

Ein paar Reihen an meinen Socken weitergestrickt, ich hoffe ich werde bald fertig, irgendwie kann ich unfertige Objekte nicht leiden.

7Sachenam1Februar05Die Fotos vom gestrigen Winterspaziergang auf den PC gezogen – der Schnee hier bleibt aber kaum länger als 2 Stunden liegen, da muss man jede Möglichkeit nutzen ;)

7Sachenam1Februar10

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag Abend und werde mir nun gemütlich die Beiträge der Anderen ansehen und mir noch ein paar Gedanken zu meinem Shirt machen – wie schon erwähnt mag ich keine unfertigen Sachen.
Alles Liebe, Eure Freja.

6 Kommentare

  1. Pingback: [Müll-Konsum-Plastik] #myspringessentials | Gegenwindundglitzerkram

  2. Pingback: [Müll-Konsum-Plastik] #myspringessentials | gegenwindundglitzerkram

  3. Sorry aber das Shirt ist tatsächlich ungünstig für deine Figur. Ich bin das erste mal auf deiner Seite und habe nur das Bild ohne Kopf gesehen. Das erste was ich dachte war, da ist eine alte Frau drauf. Verschenke es lieber.. ;-)

    • Hallo Katja, kein Problem ich find es ja selbst eher suboptimal. Habe jetzt erstmal die ärmel abgeschnitten, weil ich diese länge eher mit meiner Oma in Verbindung bringe – Na mal sehen was ich jetzt mit dem Shirt mache.

  4. Mir gefällt die uni-Variante tatsächlich besser als die vorher. Aber ich würde an den Ärmeln auch etwas Kontraststoff verwenden, dann wirkt es sicherlich noch schöner. Ich finde es übrigens (auf den Bildern) nicht ungünstig ;)
    Die Suppe sieht wirklich lecker aus! Ich liebe Rosenkohl!

    LG anna

  5. hm … ich würde die Ärmel bei dem Shirt definitiv kürzer machen! und auch mit dem Kontraststoff abschließen.
    Ansonsten scheinst du ja einen gemütlichen Sonntag gehabt zu haben :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.